Presse

Sie haben eine Presseanfrage?

Kontaktieren Sie uns gerne per Mail (pressestelle@sh-gruene.de), telefonisch erreichen Sie unsere Pressesprecherin Nicole Walter unter +49 (173) 4130638 und unseren stellvertretenden Pressesprecher Matthias Kissing unter +49 (173) 6626516.

Sie möchten unsere Pressemitteilungen abonnieren?

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an pressestelle@sh-gruene.de und wir nehmen Sie in unseren Presseverteiler auf.

Pressemitteilungen

Das Foto zeigt Monika Heinold und Aminata Touré. Beide sitzen entspannt lächelnd nebeneinander auf zwei Sesseln. Im Hintergrund ist eine grün angestrahlte Wand zu sehen.
Der Landesvorstand und der Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein schlagen der Partei Monika Heinold und Aminata Touré als Spitzenkandidatinnen für die Landtagswahl 2022 vor. Zur heutigen Vorstellung unseres Spitzenteams: Steffen Regis, Landesvorsitzender „Wir freuen uns, Ihnen heute voller Stolz unseren Vorschlag des Grünen Spitzenduos für die Landtagswahl 2022 vorstellen zu dürfen. Als Landesvorsitzende haben wir zur Frage der personellen ...
Weiterlesen …
Das Foto aus dem Weltraum zeigt den Planeten Erde.
Zum heute veröffentlichten Handbuch Klimaschutz Schleswig-Holstein sagt Ann-Kathrin Tranziska, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen: Das von uns in Auftrag gegebene Handbuch ist ein wichtiger Schritt zur Erreichung des 1,5 Grad-Ziels für Schleswig-Holstein. Damit liegt erstmals eine detaillierte Analyse für alle Sektoren vor, die aufzeigt, mit welchen Maßnahmen wir das Ziel des Pariser Klimaabkommens in Schleswig-Holstein noch schaffen können. Die Studie ...
Weiterlesen …
Anlässlich der Meldungen über den wahrscheinlichen Wechsel von Jan Philipp Albrecht zur Heinrich-Böll-Stiftung erklärt der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein, Steffen Regis: Wir gratulieren Jan Philipp Albrecht herzlich zur Nominierung als neuen Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung! Im Falle seiner Wahl durch die Mitgliederversammlung würde er der Stiftung mit seinen klugen Gedanken, seiner Perspektive als europäischer Parlamentarier und seiner unmittelbaren Regierungserfahrung ...
Weiterlesen …
Zu den aktuellen Hochrechnungen für das Ergebnis der Bundestagswahl sagt Luise Amtsberg, Spitzenkandidatin in Schleswig-Holstein: Wir freuen uns über das mit Abstand beste Grüne Wahlergebnis seit Gründung der Partei. Wir blicken aber mit gemischten Gefühlen auf das Ergebnis. Natürlich hätten wir uns ein noch besseres Ergebnis gewünscht. Der Blick zurück auf das Ergebnis der Bundestagswahl 2017 zeigt aber, dass wir ...
Weiterlesen …
Zur Klage der Deutschen Umwelthilfe und Greenpeace sagt sagt Steffen Regis, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein: „Wenn die heute angekündigte Klage der Deutschen Umwelthilfe und Greenpeace Erfolg hat, ist das ein Riesenschritt für den Schutz des Nationalparks Wattenmeer und für das Klima! Die Pläne von Wintershall Dea, im Nationalpark Wattenmeer neue Ölbohrungen durchzuführen und dort sogar bis ins Jahr 2069 ...
Weiterlesen …
Zur Einführung des BAföG vor 50 Jahren sagt Luise Amtsberg, Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein für die Bundestagswahl und Bundestagsabgeordnete: „Bildungschancen hängen in Deutschland noch immer viel zu sehr vom Einkommen der Eltern ab. Das ist ungerecht und muss sich ändern! Vor 50 Jahren entstand das BAföG um für Bildungsgerechtigkeit zu sorgen, inzwischen ist davon nicht mehr viel übrig ...
Weiterlesen …
GRÜNE aus dem gesamten Bundesgebiet gehen ab Montag (23.08.2021) auf Wahlkampf-Küstentour im Norden. Startpunkt ist Flensburg in Schleswig-Holstein, enden wird die Tour nach zwei Wochen (05.09.2021) in Ahlbeck auf der Insel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern. „Der Meeresschutz und die Klimakrise bewegen die Menschen an den Küsten, ob sie hier ihren Urlaub verbringen oder hier wohnen“, sagt Luise Amtsberg, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS ...
Weiterlesen …
Das Foto aus dem Weltraum zeigt den Planeten Erde.
Zum heute veröffentlichten 1. Teil des neuen Reports des Weltklimarates IPCC sagt Ann-Kathrin Tranziska, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Schleswig-Holstein: „Die Klimakrise schreitet dramatisch voran. Die Ziele des Pariser Klimabkommens sind unerreichbar, wenn wir nicht sofort unsere Emissionen drastisch reduzieren. Viele Entwicklungen vollziehen sich deutlich schneller als bislang bereits befürchtet. Noch haben wir Zeit zu handeln, aber unsere Chancen ...
Weiterlesen …