Aktuelles

Agrarwende

Aufruf zur Demonstration „Wir haben es satt“

Die Streiks sind ein Symptom

100 Tage Jan Philipp Albrecht im Amt: Eine perfekte Wahl

Gesellschaft

Gewalt gegen Frauen ist nicht nur ein „Frauenthema“

Europawahl

Eine gute Wahl für Europa

Alle Nachrichten im Archiv »

Termine

Jan
22
Di
2019
1. Grüner Online-Neujahrsempfang: „Starkes Europa oder rechtes Europa?“
Jan 22 um 18:00 – 20:00


Erster Grüner Online-Neujahrsempfang:
„Starkes Europa oder rechtes Europa?“
am Dienstag, den 22. Januar um 18.00 Uhr

Direkt zur Anmeldung: https://civicrm.sven-giegold.de/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=2245&qid=1745348

Ska Keller und Sven Giegold laden gemeinsam mit Wahlkampfleiter und Bundesgeschäftsführer Michael Kellner zu einem „Online-Neujahrsempfang“ unter dem Motto, „Starkes Europa oder rechtes Europa?“ ein. Das ist der erste Online-Neujahresempfang der Grünen überhaupt!

Ska Keller und Sven Giegold sind die Ko-Spitzenkandidat*innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Europawahl. Michael Kellner ist politischer Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter der Grünen.

Gemeinsam wollen sie am Dienstag, den 22.1.2019 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr auf das Europawahljahr 2019 einstimmen!

Das interaktive Online-Format von Europe Calling erlaubt es allen Teilnehmenden, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Die Diskussion ist offen für alle Interessierte.

Hier zur Diskussion anmelden (technisch notwendig; siehe Anleitung unten):

https://civicrm.sven-giegold.de/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=2245&qid=1745348

So geht Europe Calling:

Zur Teilnahme an Europe Calling müsst Ihr/müssen Sie nirgendwo hinkommen, Ihr könnt/Sie können vom heimischen Sofa aus die Diskussion verfolgen und selbst mitreden.

Europäische Diskussionen erreichen viele Menschen kaum, obwohl sie uns alle betreffen. Über Online-Veranstaltungen können wir miteinander über deutsche und europäische Politik sprechen, ohne an einen Ort reisen zu müssen. Sie sehen die Diskussionsteilnehmer in einem Video-Fenster und können ihnen zuhören. Sie können selbst mitdiskutieren per Chat oder Mikrofon. Das alles geht einfach vom Computer, Mobiltelefon oder Festnetz. So kommt europäische Politik ohne Reiserei direkt zu Ihnen – fast wie bei einer Podiumsdiskussion vor Ort! Über diese Webinare zu aktuellen Themen können mehrere hundert Gäste dabei sein.

Jetzt zum Webinar anmelden (technisch notwendig):

https://civicrm.sven-giegold.de/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=2245&qid=1745348

Und so geht’s: Vorab über diesen Link zum Webinar anmelden, dem per Mail versandten Bestätigungslink folgen und dann zum Startzeitpunkt der Diskussion einwählen. All das ist einfach und selbsterklärend: Auf dem Bildschirm werden die/der Sprecher*in oder eine Präsentation angezeigt. Über den Chat können Wortbeiträge angemeldet oder auch direkt geschrieben werden. Alternativ zum Computer kann man auch am Telefon einfach nur zuhören. Und ich als Moderator leite durch Vortrag und Diskussion.

Technische Probleme? Mitarbeiter im Düsseldorfer Büro von Sven Giegold, Maximilian Fries, steht vorab und während der Diskussion für Nachfragen zur Verfügung: +49 (0) 211 936530-11 / maximilian.fries@gruene-europa.de

Jan
23
Mi
2019
Diskussion “Legale Kriminalität? Steuerflucht großer Konzerne”
Jan 23 um 17:00 – 19:00

Wissen Sie was ein „Double Irish with a Dutch Sandwich“ ist? Was nach einem europäischen Mittagessen klingt, ist tatsächlich ein Steuertrick, den zahlreiche Unternehmen nutzen, um fällige Steuern ganz legal zu umgehen. Durch zahlreiche Enthüllungen wie Panama- und Paradise Papers wurden diese Tricks und zahlreiche illegale Machenschaften von vielen Banken und Unternehmen publik. Doch die Bundesregierung bleibt weitestgehend untätig und lässt die Konzerne weitertricksen.

Wie können wir diesen Machenschaften begegnen und welche Konzepte braucht es in Deutschland und Europa?
Ingrid Nestle MdB, Sprecherin der GRÜNEN Bundestagsfraktion für Energiewirtschaft, lädt ein und diskutiert mit:

Lisa Paus ist Fachfrau für Steuerpolitik der GRÜNEN Bundestagsfraktion und Obfrau ihrer Fraktion im Finanzausschuss. Die Volkswirtin ist seit 2009 Mitglied der GRÜNEN Bundestagfraktion und hat maßgeblich GRÜNE Finanzpolitik in den letzten Jahren beeinflusst.

Karl-Martin Hentschel ist Politiker und Autor. Der Mathematiker war langjähriges Mitglied des Landtages und ist seit 2014 Mitglied des Bundesvorstandes von Mehr Demokratie e.V. 2018 stellte er sein drittes Buch „Demokratie für morgen – Roadmap zur Rettung der Welt“ vor.

Veranstalterin: Ingrid Nestle, MdB

Crashkurs: Wie geht das bei den GRÜNEN? @ Haus Akzent Lübeck
Jan 23 um 19:00

Crashkurs – Wie geht das bei den GRÜNEN?

23. Januar 2019
Beginn: 19.00 Uhr
Lübeck, Haus Akzent, Hüxstraße 83-85

Mitglieder und Interessierte sind herzlich willkommen! (Anmeldungen bitte per Mail unter vorstand@gruene-luebeck.de)

Kreisverband Lübeck

Landesarbeitsgemeinschaft Säkulare Grüne @ Landesgeschäftsstelle
Jan 23 um 19:00

Moin Liebe Säkulare,

hiermit möchte ich euch herzlich zu unserer nächsten LAG-Sitzung am 23.1.2019 einladen.

Wir treffen uns dieses Mal um 19:00 in der Grünen KGS (Alter Markt 9, (Zugang über Haßstr. 3-5), 24103 Kiel).

 

Folgende Tagesordnung schlage ich für die nächste Sitzung vor. Anmerkungen oder weitere Vorschläge sind erwünscht.

Top 1: Begrüßung und Beschluss der Tagesordnung

Top 2: Diskussion “Säkulares in Europa”

Top 3: Positionierung zum Thema “Moschee-Steuer”

Top 4: Stellungnahmen der gbs und IfW zum SSW-Antrag

Top 5: Beteiligung am Aktionsbündnis (BAStA! – Bündnis altrechtliche Staatsleistungen abschaffen!)

Top 6: Themenfindung für den nächsten Antrag

Top 7: BAG-Delegiertenwahl

Top 8: Berichte

Top 9: Verschiedenes

*Zu Top 3: Als Diskussiongrundlage würde ich hier gerne das BAG-Papier verwenden, welches ich der Mail beifüge.

*Zu Top 5: Hier werde ich gleich noch einmal die Mail mit Bündnistext und Informationen weiterleiten

*Zu Top 7: Nachdem wir Tilman Steiner als BAG-Delegierten gewählt haben, steht der zweite Delegiertenplatz nach wie vor für eine Frau offen. Sofern hier eine Kandidatur vorliegt, werden wir diesen zweiten Platz hier nachwählen. Sollte es bis zum Top 4 keine Kandidatur geben, wird die Wahl auf den nächsten Sitzungstermin verschoben. Bei Fragen zur Kandidatur stehe ich gerne zur Verfügung.

Für die Diskussion bei Top 6 habe ich hier noch eine Liste aller möglichen Themen, die schonmal genannt wurden und die als Anregung verstanden werden können. Sofern ihr hier noch andere Punkte hinzugefügt haben wollt, sagt einfach Bescheid.

– Rechtsstatus von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften

– Kirchliches Arbeitsrecht

– Säkulare(r) Feiertag(e)

– Kirchenjustiz/Aufklärung der Missbrauchsfälle

– Kirchliche Trägerschaften (Kindergärten, Caritas etc.)

– Einfluss von Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften auf Medien

– Einsatz gegen religiöse Diskriminierung

– Sterbehilfe

Beste Grüße
Björn Hennig und Daniela Sonders

Jan
24
Do
2019
Landesarbeitsgemeinschaft Nordstaat @ Landtagsfraktion
Jan 24 um 19:00

Liebe Freund*innen,

wir laden Euch gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Ines Strehlau herzlich zur nächsten

Sitzung der LAG-Nordstaat ein: Donnerstag, den 24.Januar 2019, 19:00 – 21:00 Uhr Landestag Schleswig-Holstein, Raum 108, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

Vorschlag zur Tagesordnung:

  • Begrüßung und Formalia
  • Auswertung Veranstaltung „wie geht Norddeutschland“ vom Norderstedt
  • Vorbereitung Termin mit der Metropolregion Hamburg
  • Nordtarif versus HHV-Ausweitung mit LAG-Verkehr
  • Vorbereitung Klausur an einem Samstag (Themen und Ort)
  • Antrag zum Landesparteitag (geplante Termine 22.-24.3, 25.-27.10. 2019)
  • Hierzu kommt ein kleines Papier Anfang Januar mit der Zielsetzung Kooperationen in bestimmten Bereich zu verstärken.
  • Veranstaltungen 2019 (Identität und Kultur?/Finanzen?)
  • turnusgemäße Wahl der LAG-Sprecher*innen
  • Termine und Verschiedenes

Bitte meldet Euch gerne an und bringt Euren Ausweis für den Einlass in den Landtag mit.

Wir freuen uns auf euer Kommen und herzliche Grüße

Ines Strehlau (MdL), Marlene Langholz-Kaiser und Thorsten Berndt (Sprecher*innen)

Presse