LAG Sportpolitik

Daniela Sonders (KV Kiel)
Tobias Lentz, KV Flensburg

Seit dem 01.11.2020 haben wir durch Beschluss des Landesparteitages eine Landesarbeitsgemeinschaft Sportpolitik.

Meistens geht die Sportpolitik auf Bundesebene unter, dabei stecken so viele Möglichkeiten in diesem Bereich der Politik. Oft gewinnt es nur an temporärer Bedeutung, wenn sportliche Großereignisse von moralischen und ethischen Fragen begleitet werden.

Als Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Sportpolitik möchten wir dies ändern und dem Sport die Bedeutung geben, welche ihm gebührt. Hinter der Sportpolitik versteckt sich ein Querschnittsthema, welche sich durch jede politische Ebene durchzieht. Weiterhin ist er bereichsübergreifend und versteht sich als Spiegelbild unserer Gesellschaft. Sport ermöglicht zu den unterschiedlichsten Bereichen einen Zugang. Er fördert sowohl die Gesundheit als auch das Miteinander. Er dient der einfacheren Kommunikation und kann bspw. im Bereich der Integration Pionierarbeit leisten. Sport ermöglicht den Austausch zwischen den Spielenden, aber auch zwischen den Zuschauenden – er schafft einen gemeinsamen Nenner.

Unsere Aufgabe als LAG Sportpolitik ist es , unsere Parteifreund*innen und Abgeordneten bei sportpolitischen Fragen zu unterstützen und zu beraten. Dabei sind wir im engen Austausch mit Vereinen, öffentlichen Träger*innen und weiteren Akteur*innen.

Wir setzen uns mit komplexen Fragen auseinander, welche über das einfache Sportverständnis hinausgehen. Unser Anspruch ist, dass jede*r Sport treiben und daran partizipieren kann.

Du hast Interesse an der Arbeit einer bestimmten Landesarbeitsgemeinschaft und möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Hier kannst du dich für die Mailingliste der LAG Sportpolitik GRÜNE anmelden.