Portrait von Eka von Kalben, Kandidatin auf Listenplatz 3

Eka von Kalben

Fraktionsvorsitzende, Sprecherin für Kita, Kinder und Jugendliche


Eka von Kalben wurde 1964 in Lüchow geboren und wohnt heute in Borstel-Hohenraden.

Das Abitur legte Eka von Kalben 1983 am Lessing-Gymnasium in Uelzen ab. Im gleichen Jahr kam auch ihre erste Tochter zur Welt.  In den Jahren 1985 bis 1988 absolvierte sie eine Ausbildung in der Hamburger Verwaltung zur Diplomverwaltungswirtin. Bis 2009 arbeitet Sie in verschiedensten Behörden und vielfältigen Aufgaben: Sozialamt, Museumsverwaltung, Senatsamt für die Gleichstellung, Haushalt und Organisation, Controlling. Zuletzt leitete Sie das neu geschaffene Soziale Dienstleistungszentrum in Altona. Eka von Kalben hat zwei Töchter und einen Sohn.

Die ehrenamtliche und politische Arbeit begann in der Schülervertretung, der Kirche, bei terre des hommes, in Kindergarten- und Elternvertretung und schließlich seit 1998 auch bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Seit 1998 hat Eka von Kalben im Kreisverband Pinneberg im Kreisvorstand, unter anderem bis 2009 als Kreisvorstandssprecherin, bzw. Schatzmeisterin. In der Grünen Kreistagsfraktion Pinneberg hat Sie als bürgerliches Mitglied im Sozialausschuss mitgearbeitet.

Seit 2005 hat Eka von Kalben sich auf landes- und bundesebene intensiver engagiert. Begonnen hat Sie unter anderem ab 2005 im Parteirat des Landesverbandes Schleswig-Holstein, dann ab 2009 als Landesvorsitzende. Sie hat die Partei gemeinsam mit Marlene Löhr in den Landtagswahlkampf 2012 geführt. Seit der Vereidigung als Landtagsabgeordnete im Juni 2012 hat Sie den Landesvorsitz niedergelegt.

Eka von Kalben ist seit dem 5.6.2012 Landtagsabgeordnete sowie Fraktionsvorsitzende.

Dafür setze ich mich ein: Die Chancen der nächsten Generation durch mehr Bildungsgerechtigkeit und einen Erhalt der natürlichen Umwelt

Das hat mich politisiert: Die Antiatomkraftbewegung und die Eine-Welt-Politik

Mein Lieblingsort in Schleswig-Holstein ist: Seit meiner Radtour kann ich mich nicht entscheiden. Auf jeden Fall am Meer.