Kommunalwahl

KLAR.GRÜN.MACHEN.

Zur Vorstellung der Kommunalwahlkampagne sagen die Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Ann-Kathrin Tranziska und Steffen Regis:

Ob Klimawandel, Bienensterben oder gesellschaftliche Ungerechtigkeiten – immer mehr Menschen stellen fest, dass Grüne handeln statt „nur zu schnacken“. Wir Grüne in Schleswig-Holstein haben in den letzten Wahlen gute Ergebnisse erzielt. Und wir wachsen, denn immer mehr Menschen stellen fest, wie wichtig es ist, sich zu engagieren:

Der Landesverband hat so viele Mitglieder wie noch nie: Mit Stand 5.3.2018 sind wir 2842 Mitglieder – über 450 mehr als im März 2017. Das entspricht einem Zuwachs von über 15 Prozent.

Die hohe Motivation, sich für Grüne Ziele zu engagieren, lässt sich auch an der Bereitschaft messen, auf einer Grünen Liste zur Kommunalwahl zu kandidieren: Wir haben mehr Kandidat*innen denn je: Insgesamt haben wir auf Kreisebene 405 Listen- und Direktkandidat*innen.

Wir treten an in 112 Städten und Gemeinden und in 15 Kreisen. Bislang vertreten sind wir in 91 Kommunalparlamenten und 15 Kreistagen bzw. Ratsversammlungen kreisfreier Städte.

Wir konnten viele junge Menschen dafür gewinnen, vor Ort oder für den Kreistag zu kandidieren: Unsere jüngste Kandidatin ist 18 Jahre alt und kandidiert in Flensburg, unser jüngster Kandidat ist Direktkandidat in Stormarn und wird am Wahltag 22 Jahre alt.

Wir starten gut aufgestellt und voller Energie in den Kommunalwahlkampf.

Unsere Kampagne:

Unsere Kampagne hat den Anspruch, eine „Klammer“ zu sein, um den vielfältigen Themen vor Ort einen Rahmen zu geben. Unser Claim: KLAR.GRÜN.MACHEN.

Seitdem vor 40 Jahren über die ersten Grünen Listen in Nordfriesland und Steinburg die ersten Grünen Kandidat*innen in den Kreistag eingezogen sind, gestalten wir vor Ort aktiv mit. „Politik beginnt vor der eigenen Haustür“ ist ein alter Wahlspruch der Grünen. Das Gestalten vor Ort ist genauso wichtig wie auf anderen Ebenen. Wir bekennen uns klar zu Grünen Inhalten und sind vor Ort diejenigen, die gemeinsam mit anderen Menschen vor Ort etwas bewegen – die „machen“, gestalten und Herausforderungen angehen. Dafür stehen wir.

Über die Ortsthemen hinaus, haben unsere Kreisvorstände fünf Themen bestimmt, die wir landesweit plakatieren:

  • Natur- Umwelt und Artenschutz
  • Vielfalt
  • Digitalisierung
  • Mobilität und
  • Bezahlbarer Wohnraum.

Das Natur- und Artenschutzthema ist das Hauptmotiv und wird auch für die Großfläche verwendet.

Neuste Artikel

Lehramtsaubildung

Uni-Standorte Kiel und Flensburg werden in ihren Profilen gestärkt

Wissenschaftsfreiheit

Grüne rufen zur Teilnahme am “March for Science” auf

Kommunalwahl

Jetzt Briefwahl beantragen!

Ähnliche Artikel