igorovsyannykov / Pixabay"> igorovsyannykov / Pixabay

Justizministerkonferenz

Containern legalisieren

Zur Entscheidung der Justizminister*innen, Containern nicht zu legalisieren, sagt der Landesvorsitzende von Bündnis 90/ Die Grünen, Steffen Regis:

Ich bin zutiefst enttäuscht von der Entscheidung der Justizminister*innen, Containern weiter in der Illegalität zu halten. Es ist bezeichnend für unsere Gesellschaft und unser Konsumverhalten, dass wir gutes Essen wegwerfen, anderen aber auch den Zugriff darauf verwehren. Doch anstatt sich dieses Missstandes anzunehmen und die Grüne Forderung zu unterstützen, blockieren zahlreiche CDU-Minister*innen Fortschritt und Nachhaltigkeit.

Wir Grüne erkennen den Missstand in unserem Umgang mit Nahrung und setzen uns ausdrücklich dafür ein, dass genießbares Essen nicht einfach weggeworfen wird. Containern ist dabei die erste wichtige Maßnahme, die es zu legalisieren gilt. Mit dem Blick nach Frankreich ist aber auch klar, dass noch viel Spielraum nach oben besteht. Anstatt einwandfreie Nahrungsmittel wegzuwerfen, sind Supermärkte dort verpflichtet, an Tafeln und gemeinnützige Projekte zu spenden. Dass das für uns schon fast visionär wirkt, ist ein klares Zeichen dafür, dass wir uns stärker gegen den Wegwerf-Trend in unserem Alltag wehren müssen.

Neuste Artikel

Strukturen zur Unterstützung bei rechten Angriffen stärken

Bildungsticket jetzt umsetzen

Schule für alle Kinder

Ähnliche Artikel