Nord-Grüne begrüßen Northvolt-Ansiedelung in Dithmarschen

Der schwedische Unternehmen Northvolt hat gemeinsam mit unserem Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bekanntgegeben, dass es seine Elektroauto-Batteriefabrik in Dithmarschen bauen wird. Die milliardenschwere Ansiedlung in der Nähe von Heide leistet einen wichtigen Beitrag für die Energie- und Verkehrswende und schafft 3.000 Arbeitsplätze der Zukunft. Damit ist die Ansiedlung des schwedischen Batterieherstellers die größte industrielle Ansiedlung in der Geschichte Schleswig-Holsteins.

Dazu sagt Gazi Freitag, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Schleswig-Holstein:

„Die Ansiedelung von Northvolt ist ein riesiger Erfolg für unseren Wirtschaftsstandort und die Region Heide. Das ist Wirtschaftspolitik, wie wir sie uns in Schleswig-Holstein wünschen. Grüne Energiewendepolitik made in Schleswig-Holstein ist weit mehr als Klimaschutz, sie ist auch die wirkungsvollste Wirtschaftspolitik für unser Land.

Dieser Erfolg ist das Ergebnis von mehr als 10 Jahren Grüner Energiewendepolitik sowie des gemeinsamen Einsatzes der Landesregierung und des Bundeswirtschaftsministers. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ist eine starke Stimme für unser Bundesland in Berlin. Es zeigt, was möglich ist, wenn eine Landesregierung und ein Bundeswirtschaftsminister ergebnisorientiert an einem Strang ziehen.“

Presseinformation Nr. 009.23 vom 11.05.2023.

Neuste Artikel

Studentische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Bereiche Social Media und Grafikdesign

Mitarbeiter*in (m/w/d) für Grafikdesign, Multimedia und Social Media-Strategie

Nord-Grüne zum Forderungspapier der Naturschutzverbände für besseren Ostseeschutz

Ähnliche Artikel