Nord-Grüne rufen zu Solidarität am Weltfrauentag auf

Der 8. März hat unterschiedliche Namen: Internationaler Frauentag, Weltfrauentag, Frauenkampftag oder feministischer Kampftag.  Seit über hundert Jahren streiten Frauen an diesem Tag für ihre Rechte. Und der Kampf um Gleichberechtigung hält weiter an, z.B. wenn es um Maßnahmen gegen geschlechtsbezogene Diskriminierung geht.

Dazu sagt Marlene Langholz-Kaiser, stellvertretende Landesvorsitzende, frauen- und genderpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein:

„Es ist unsere Aufgabe Sexismus gemeinsam zu bekämpfen, denn er hat negative Auswirkungen für die ganze Gesellschaft, die von ungleichen Chancen bis zu Gewalt reichen können. Das muss auch diejenigen stören, die selbst nicht direkt betroffen sind. Deshalb rufen wir Euch heute zu Solidarität mit all den Menschen auf, die feministische Kämpfe führen. Lasst uns gemeinsam eintreten, für eine Gesellschaft ohne Sexismus und sexualisierte Gewalt!“

Neuste Artikel

Über 6.000 Mitglieder!

Schwangerschaftsabbrüche außerhalb des Strafgesetzbuches regeln und Versorgungssicherheit gewährleisten!

Echter Ostseeschutz mal sechs

Ähnliche Artikel