Erfolgreiche Unternehmensgründungen von Frauen in Schleswig-Holstein weiter fördern

Im letzten Jahr wurden laut Statistischem Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein über 20.000 Gewerbe in Schleswig-Holstein neu gegründet. Mit 39,3 Prozent ist der Anteil von Frauen gegründeten Unternehmen der höchste seit Beginn der Erfassung 2008.

Dazu sagt Marlene Langholz-Kaiser, stellvertretende Landesvorsitzende sowie frauen- und genderpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Schleswig-Holstein:

„Dass die Gründungstätigkeit von Frauen steigt, ist ein erfreulicher Trend. Insbesondere junge Frauen entscheiden sich heute häufiger für eine Existenzgründung, trotzdem gibt es an vielen Stellen Nachholbedarf. Die Gründungsszene ist noch immer überwiegend männlich geprägt, es mangelt an Vorbildern und der Berufswunsch „Unternehmerin“ ist für viele Frauen noch nicht selbstverständlich. Gerade in der technologie-orientierten Start-Up-Szene und im Handwerk sind Frauen bei den Gründungen weiterhin deutlich unterrepräsentiert. Wir sollten daher die heute veröffentlichten Zahlen als Ansporn nutzen, um bei unseren Bemühungen für einen gleichberechtigten Zugang zu Gründungsmöglichkeiten noch einmal eine Schippe draufzulegen. Dazu gehört z.B. eine bessere Vereinbarkeit von Familiengründung und Selbstständigkeit, da sich gerade Frauen häufig noch in einem Spannungsfeld zwischen beidem befinden.“

Hintergrund:

Hier gelangen Sie zur Pressemitteilung des Statistikamtes für Hamburg und Schleswig-Holstein.

Presseinformation Nr. 002.23 / 27.02.2023: Unternehmensgründungen von Frauen erreichte 2022 Höchststand.

Neuste Artikel

Für ein Europa, das wir stärken, damit es uns alle schützt.

Machen, was zählt – von Grünen Regierungserfolgen und harten Kompromissen in Bund und Land.

Landesparteitag Mai 2024 Livestream

Ähnliche Artikel