Monika Heinold: Günthers Aussage erinnert an leeres Wahlversprechen zum A20-Ausbau

Zu der Aussage von Daniel Günther das schwimmende LNG-Terminal in Brunsbüttel bis Anfang 2023 zu realisieren, sagt die Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Monika Heinold:

Auch wir Grüne wollen so schnell wie möglich ein mobiles LNG-Terminal in Brunsbüttel realisieren, um die fatale Abhängigkeit von russischem Erdgas zu beenden. Aber diese Aussage von Daniel Günther ist sehr sportlich und erinnert an sein leeres Wahlversprechen zum A20-Ausbau. Wir sollten den Menschen im Land vor der Wahl keinen Sand in die Augen streuen. Wenn jemand den LNG-Turbo zünden kann, dann die Grünen mit Robert Habeck im Bund, der in fünf Monaten mehr für die Energiewende erreicht hat als sein CDU-Vorgänger in vier Jahren.

 

Neuste Artikel

Neuer Landesvorstand der Nord-Grünen am Start

LPT 09/2022: Sozial- und klimagerechte Politik – gerade in schweren Zeiten!

Ähnliche Artikel