Monika Heinold: Mehr Tempo für die Windkraft an Land

Zu den heute vorgestellten Eckpunkten für den beschleunigten Ausbau der Windenergie an Land unter Berücksichtigung des Natur- und Artenschutzes sagt Monika Heinold, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein:

„Artenschutz und Windkraft können Hand in Hand gehen. Dafür sind die heute vorgestellten Eckpunkte für ein neues Artenhilfsprogramm und standardisierte bundesweite Verfahren ein klares Signal. Für Schleswig-Holstein ist beides essenziell: der Ausbau der Windkraft und der Naturschutz.

Die neuen Eckpunkte geben uns dafür einen kräftigen Schub: Neue Anlagen können schneller genehmigt werden. Weitere geeignete Flächen für die Windenergie an Land können bereitgestellt werden. Bestehende Windkraftanlagen an bereits akzeptierten Standorten können im Rahmen des Repowering leichter und zügiger erneuert werden. Für den Schutz bedrohter Brutvogelarten gibt es bundesweite Standards, die den europäischen Richtlinien entsprechen.

Die Klima- und die Artenkrise können wir nur gemeinsam lösen. Das ist den Menschen gerade in Schleswig-Holstein sehr bewusst. Umso wichtiger ist es, dass wir den Ausbau der Windkraft und den Artenschutz als Verbündete sehen, nicht als Gegner. Dafür gibt es jetzt endlich starken Rückenwind aus Berlin!“

Neuste Artikel

Sondierungen mit CDU und FDP

Sondierungen mit der CDU

Danke, Schleswig-Holstein!

Ähnliche Artikel