Wofür CDU/CSU inhaltlich stehen, bleibt offen

Armin Laschet wird Kanzlerkandidat der Union. Dazu sagt Steffen Regis, Landesvorsitzender:

„Wir gratulieren Armin Laschet zur Kanzlerkandidatur. Mit dem wochenlange Gerangel um ihre Führung hat die Union allerdings ihre Fähigkeit zur Regierungsverantwortung selbst in Zweifel gezogen und der politischen Landschaft des Landes geschadet. Nun da die Führungsfrage geklärt ist, bleibt noch offen, wofür CDU/CSU inhaltlich stehen.  Für uns stehen nicht die Spitzenkandidierenden im Vordergrund, sondern das inhaltlich politische Angebot an die Wähler:innen. Gerade in puncto Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und Bildung steht eine spannende inhaltliche Auseinandersetzung mit Armin Laschet bevor.“

Ann-Kathrin Tranziska, Landesvorsitzende:

„Wir GRÜNE haben gezeigt, dass ein anderer Politikstil möglich ist. Wir stehen gemeinsam hinter unserem Spitzenduo Annalena Baerbock und Robert Habeck, wir arbeiten verlässlich miteinander, wir konzentrieren uns voll auf die inhaltliche politische Arbeit und haben mit Annalena Baerbock eine hervorragend qualifizierte Kanzlerkandidatin. Ich freue mich auf die argumentative Auseinandersetzung mit der Union und eine GRÜNE Kanzlerin. Jetzt ist endlich wieder Zeit für inhaltliche Debatten!“

Neuste Artikel

Jetzt kann die Klimaregierung endlich an den Start gehen!

Geld für eure grünen Projekte: Der Projektfonds des Landesverbandes

Das Bild zeigt die Bühne des Landesparteitags, Steffen Regis am Redepult und ein Fernsehteam.

Parteitag findet in Hybrid-Format statt

Ähnliche Artikel