Demoaufruf: Es ist an der Zeit zu handeln

Pünktlich zum Klimakabinett am Freitag, den 20. September, gehen wir wieder gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straße. Mit Dir und einem breiten Bündnis wollen wir den globalen Klimastreik zum größten aller Zeiten machen. Dazu finden deutschlandweit Aktionen und Streiks statt, denen Du Dich anschließen kannst – egal ob jung oder alt.

Wir rufen zur breiten Teilnahme auf für:

#allefürsklima Klimastreik am 20. September 2019

Dazu sagt der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Steffen Regis:

„Wir rufen alle Bürger*innen auf, sich am zweiten weltweiten Klimastreik zu beteiligen. Wer die Möglichkeit hat, kann am Freitag Überstundenabbau mit etwas Sinnvollem verbinden und deutlich machen: Jetzt ist die Zeit zu handeln. Wir fordern die Große Koalition dazu auf, endlich den CO2-Preis, das Klimaschutzgesetz und den Kohleausstieg umzusetzen. Die Bundesregierung muss die Zwangsbegrenzung für die Wind- und Solarstromproduktion aufheben und Gelder von der Straße in die Schiene umlenken, um die Verkehrswende einzuleiten. Drei Tage vor dem UN-Gipfel in New York macht der Klimastreik noch einmal ordentlich Druck – es ist höchste Zeit, die Klimakrise zu bekämpfen.“

Neuste Artikel

Geld für eure grünen Projekte: Der Projektfonds des Landesverbandes

Das Foto zeigt Monika Heinold und Aminata Touré. Beide sitzen entspannt lächelnd nebeneinander auf zwei Sesseln. Im Hintergrund ist eine grün angestrahlte Wand zu sehen.

Unser Vorschlag für das Grüne Spitzenduo zur Landtagswahl 2022: Monika Heinold und Aminata Touré!

Das Foto aus dem Weltraum zeigt den Planeten Erde.

„Bürger*innenrat Klima ist wichtiger Meilenstein für das Erreichen des 1,5 Grad-Ziels“

Ähnliche Artikel