LSC / Pixabay"> LSC / Pixabay

Agrarwende

Wir brauchen echte Verbesserungen der Haltungsbedingungen

Zum heute (6. Februar) von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner vorgestellten Plänen für ein Tierwohllabel sagt die Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein, Ann-Kathrin Tranziska:

Was uns das Bundeslandwirtschaftsministerium hier als Verbesserung auftischen will, ist allenfalls ein erster Entwurf. Sich zunächst nur auf Schweine zu konzentrieren, ist nicht genug. Insgesamt greift das Label zu kurz und bringt uns nicht wirklich voran. Was uns fehlt, ist nicht ein weiteres Label, sondern eine ehrliche Darstellung der Haltungsbedingungen von Tieren. Wir brauchen eine europaweite Haltungskennzeichnung für Fleisch, die so einfach ist wie die für Eier, und vor allem brauchen wir echte Verbesserungen der Haltungsbedingungen von Tieren. Sonst bleibt Tierwohl nur ein leeres Wort.

Neuste Artikel

Geld für eure grünen Projekte: Der Projektfonds des Landesverbandes

Das Foto zeigt Monika Heinold und Aminata Touré. Beide sitzen entspannt lächelnd nebeneinander auf zwei Sesseln. Im Hintergrund ist eine grün angestrahlte Wand zu sehen.

Unser Vorschlag für das Grüne Spitzenduo zur Landtagswahl 2022: Monika Heinold und Aminata Touré!

Das Foto aus dem Weltraum zeigt den Planeten Erde.

„Bürger*innenrat Klima ist wichtiger Meilenstein für das Erreichen des 1,5 Grad-Ziels“

Ähnliche Artikel