Bru-nO / Pixabay"> Bru-nO / Pixabay

Plasikfrei

Schön sein – ohne Mikroplastik!

Zur geplanten gemeinsamen Bundesratsinitiative aus Thüringen und Hamburg, um Mikroplastik in Kosmetikartikeln zu bekämpfen, sagt der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein, Steffen Regis:

In immer mehr Kosmetikartikeln stecken unnötige Kunststoffpartikel. Dabei braucht wirklich kein Mensch Plastik, um schön zu sein. Der einzige Nutzen von Mikroplastik ist es, die Herstellung von Duschgel und Co. billiger zu gestalten – zulasten von Natur, Tieren und Menschen. Einmal produziert, verbleibt Mikroplastik jahrzehntelang in der Umwelt, da entsprechende Filtertechnik fehlt. So gelangt es ungehindert in unsere Meere, schädigt Fische und ist mittlerweile auch im menschlichen Körper nachweisbar.

Versuche, die Produzenten über Selbstverpflichtungen zu einer Abkehr von der Plastikkosmetik zu bringen, sind leider gescheitert. Wir unterstützen daher die Bundesratsinitiative der Länder Thüringen und Hamburg für ein Herstellungsverbot von Kosmetika mit Mikroplastik. Unsere Jamaika-Koalition sollte diese Initiative mit zum Erfolg führen.

Neuste Artikel

Jetzt kann die Klimaregierung endlich an den Start gehen!

Geld für eure grünen Projekte: Der Projektfonds des Landesverbandes

Das Bild zeigt die Bühne des Landesparteitags, Steffen Regis am Redepult und ein Fernsehteam.

Parteitag findet in Hybrid-Format statt

Ähnliche Artikel