Kiel

Plogging-Mülljogging an der Kieler Förde

mit 12,6 Millionen Tonnen verbraucht Deutschland so viel Plastik wie kein anderes Land in Europa. Dreckige Strände und dreckige Städte sind dabei ein ernstes Problem für unsere Umwelt, viel Plastik landet am Ende im Meer, der Rest verrottet langsam unansehnlich am Straßenrand. In den kommenden Wochen wollen wir auf diese Probleme mit unserer Aktion Plastikfasten aufmerksam machen und auch selbst aktiv werden.

Wir freuen uns, dass viele bei der Aktion mitmachen und #plastikfasten in den sozialen Medien nutzen. Jetzt wollen wir einen Schritt weitergehen: „Plogging – Mülljogging“ bedeutet, mit möglichst vielen Menschen durch die Stadt zu joggen und während des Laufs Müll von den Straßen aufsammeln und gemeinsam entsorgen.

Gemeinsam mit Phillip Schmagold werde ich am Samstag vom Landeshaus bis in die Wik „Ploggen“. Wir möchten euch herzlich dazu einladen, euch uns anzuschließen:

Plogging-Mülljogging

Samstag, 24. Februar 2018

ab 9 Uhr

Kiel, Fähranleger Reventloubrücke

Wir freuen uns auf rege Teilnahme an der Aktion.

Neuste Artikel

„Jetzt ist Zeit für Veränderung!“

Nationalpark Wattenmeer vor weiteren Ölbohrungen schützen

Das BAföG muss grundsätzlich reformiert werden!

Ähnliche Artikel