Knickpflege in Schleswig-Holstein zum immateriellen Kulturerbe ernannt

Zehntausende Kilometer menschengemachter Wallhecken durchziehen Schleswig-Holstein. Sie sind ein sehr wichtiger Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft, schützen landwirtschaftliche Flächen vor Erosion und machen unsere abwechslungsreiche Kulturlandschaft zu einem Tourismusmagnet. Die jahrhundertealte Tradition der schleswig-holsteinischen Knickpflege wurde nun ins Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.
Wir GRÜNE setzen uns seit Jahren für die traditionelle Knickpflege ein und freuen uns daher sehr, dass diese nun zum immateriellen Kulturerbe ernannt worden ist. Trotz der steten Schutzbemühungen des Umweltministeriums gehen leider immer noch Knicks in Schleswig-Holstein verloren oder werden nicht fachgerecht gepflegt.
Die Ernennung der Knickpflege zum Weltkultur sollte alle Menschen in Schleswig-Holstein motivieren, sich für den Schutz und die fachgerechte Pflege dieser wichtigen Landschaftselemente für Landwirtschaft, Natur und Tourismus einzusetzen.

Neuste Artikel

Für ein Europa, das wir stärken, damit es uns alle schützt.

Machen, was zählt – von Grünen Regierungserfolgen und harten Kompromissen in Bund und Land.

Landesparteitag Mai 2024 Livestream

Ähnliche Artikel