SD-Pictures / Pixabay"> SD-Pictures / Pixabay

Tempolimit: Nur Deutschland steht noch im Stau

Zur Debatte um ein Tempolimit sagt der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Steffen Regis:

„Ein Tempolimit von 130 km/h hilft dem Klimaschutz, führt zu weniger Unfällen und zu weniger Verkehrstoten. Das ist lange bekannt und umso beschämender ist es, dass die täglichen Horrormeldungen über schwere Autounfälle nicht Anlass genug sind, um ein allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen einzuführen. Seitdem auf der A7 zwischen Hamburg und dem Bordesholmer Dreieck wieder ungehemmt gerast werden darf, gibt es wieder mehr Unfälle mit Toten und Verletzten auf der Strecke.

Alle anderen europäischen Länder sind bei dem Thema längst schon auf der Überholspur, nur Deutschland steht noch im Stau. Es wäre ein Zeichen der Vernunft, wenn die blockierenden Parteien ihre unverantwortliche Geschwindigkeits-/Tempoideologie aufgeben und alle gemeinsam diese einfache Maßnahme für mehr Klimaschutz und mehr Verkehrssicherheit umsetzen würden.“

Neuste Artikel

Geld für eure grünen Projekte: Der Projektfonds des Landesverbandes

Das Foto zeigt Monika Heinold und Aminata Touré. Beide sitzen entspannt lächelnd nebeneinander auf zwei Sesseln. Im Hintergrund ist eine grün angestrahlte Wand zu sehen.

Unser Vorschlag für das Grüne Spitzenduo zur Landtagswahl 2022: Monika Heinold und Aminata Touré!

Das Foto aus dem Weltraum zeigt den Planeten Erde.

„Bürger*innenrat Klima ist wichtiger Meilenstein für das Erreichen des 1,5 Grad-Ziels“

Ähnliche Artikel