Pexels / Pixabay"> Pexels / Pixabay

Wohnraum

Angemessener Wohnraum in die Landesverfassung

Zur Unterschriftensammlung der Initiative für bezahlbaren Wohnraum des Sozialverbandes und des Mieterbundes Schleswig-Holstein sagt die Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Ann-Kathrin Tranziska:

Wir Grüne stehen hinter der Initiative für bezahlbaren Wohnraum. Noch vor Ablauf der Frist im Februar haben mehr als 25.000 Menschen ihre Unterschrift unter die Forderungen der Volksinitiative gesetzt. Das sind schon jetzt 5.000 mehr als notwendig.

Das zeigt, wie brennend die Wohnungsnot in Schleswig-Holstein ist. Gerade in den Städten oder Tourismusorten ist der Wohnungsmangel dramatisch. Menschen mit geringem Einkommen oder Familien werden aus den Städten und Orten gedrängt, wenn sie überhaupt noch bezahlbaren und angemessenen Wohnraum finden wollen.

Wir unterstützen auch weiterhin die Forderung, das Recht auf angemessenen Wohnraum in die Landesverfassung aufzunehmen und werden die Initiative dabei unterstützen, bis Februar die 30.000 Marke zu knacken, um ein starkes Signals an das Land zu senden.

Neuste Artikel

Die Streiks sind ein Symptom

100 Tage Jan Philipp Albrecht im Amt: Eine perfekte Wahl

Gesellschaft

Gewalt gegen Frauen ist nicht nur ein „Frauenthema“

Ähnliche Artikel