Pexels / Pixabay"> Pexels / Pixabay

Wohnraum

Angemessener Wohnraum in die Landesverfassung

Zur Unterschriftensammlung der Initiative für bezahlbaren Wohnraum des Sozialverbandes und des Mieterbundes Schleswig-Holstein sagt die Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Ann-Kathrin Tranziska:

Wir Grüne stehen hinter der Initiative für bezahlbaren Wohnraum. Noch vor Ablauf der Frist im Februar haben mehr als 25.000 Menschen ihre Unterschrift unter die Forderungen der Volksinitiative gesetzt. Das sind schon jetzt 5.000 mehr als notwendig.

Das zeigt, wie brennend die Wohnungsnot in Schleswig-Holstein ist. Gerade in den Städten oder Tourismusorten ist der Wohnungsmangel dramatisch. Menschen mit geringem Einkommen oder Familien werden aus den Städten und Orten gedrängt, wenn sie überhaupt noch bezahlbaren und angemessenen Wohnraum finden wollen.

Wir unterstützen auch weiterhin die Forderung, das Recht auf angemessenen Wohnraum in die Landesverfassung aufzunehmen und werden die Initiative dabei unterstützen, bis Februar die 30.000 Marke zu knacken, um ein starkes Signals an das Land zu senden.

Neuste Artikel

Das Bild zeigt die Bühne des Landesparteitags, Steffen Regis am Redepult und ein Fernsehteam.

Klimaschutz, Bildung, Arbeit: LPT setzt starke Akzente

Gruppenfoto des neu gewählten Landesvorstandes. Die fünf Landesvorstände stehen mit Corona-Abstand vor grünen Bäumen.

Landesvorstand neu gewählt

Auf einem Hintergrundbild mit grünen Bäumen ist eine gelbe Sonnenblume zu sehen und der Claim des Grünen Landesparteitages Für das, was zählt.

#daswaszählt – Liveticker vom Landesparteitag Mai 2021

Ähnliche Artikel