Zusammenhalt in Vielfalt

Digitale Debatte: Das neue Vielfaltsstatut in Schleswig-Holstein

Auch hier in Schleswig-Holstein soll das Vielfaltsstatut lebendige Politik werden. Wie wir das praktisch umsetzen können und wollen, das möchten wir mit euch auf einer ersten digitalen parteiöffentlichen Veranstaltung am 14. Januar 2021 besprechen. Alle Infos dazu findest du hier:

Hier geht’s zur Einladung für unsere digitale Debatte am 14.1.2021

Ein historischer Moment: Unser neues Vielfaltsstatut

Im November 2020 haben wir uns auf der digitalen Bundesdelegiertenkonferenz ein Vielfaltsstatut gegeben. Ein historischer Moment. Seit unserer Gründung setzen wir uns für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen ein. Und wir wollen, dass unsere Partei ihre Geschichte mit allen und für alle Menschen schreibt.

“Es ist unser Anspruch, dass bei uns alle Menschen, die unsere Werte und Ziele teilen, die Möglichkeit haben, sich gleichberechtigt einzubringen, ihre Interessen zu vertreten und ihre Themen zu repräsentieren – ohne Barrieren, Hürden oder Vorurteile. Diese wollen wir in unseren Parteistrukturen finden und einreißen. Dazu gehört auch, unsichtbare, ausschließende Strukturen zu benennen und sichtbar zu machen. Wir wollen sie bearbeiten und überwinden. Unser Ziel ist Zusammenhalt in Vielfalt.” – aus der Präambel des Vielfaltsstatuts

Wir wollen die vielfältigen Perspektiven und Erfahrungen der ganzen Gesellschaft auch in unserer Partei abbilden. Wir fordern Diversität nicht nur nach außen, sondern wollen sie vor allem auch nach innen umsetzen.

“Dass die vielfältigen Perspektiven der ganzen Gesellschaft sich in den Parteien abbilden, ist eine zentrale Frage der Demokratie. Dafür gehen wir mit dem neuen Vielfalts-Statut einen großen Schritt in unserer Parteientwicklung.” – Gesine Agena, Leiterin der AG Vielfalt

Das Vielfaltsstatut will Strukturen in der Partei stärken und verbessern, um gegen Diskriminierung anzugehen und für Diversität bei den Grünen sorgen. Alle zwei Jahre veranstalten wir einen Vielfalts-Kongress, in der Bundesgeschäftsstelle wir ein*e Vielfaltsreferent*in arbeiten und wir schaffen einen Diversitätsrat. Der Diversitätsrat beschließt die Richtlinien unserer Diversitätspolitik in Absprache mit der Bundesversammlung.

Im Vielfaltsstatut ist außerdem das Ziel verankert, dass diskriminierte Gruppen mindestens gemäß ihrem gesellschaftlichen Anteil auf allen Ebenen unserer Partei repräsentiert sein sollen. Denn wir wollen, dass sich die vielfältigen Perspektiven der gesamten Gesellschaft in unserer Partei abbilden.

Das Vielfaltsstatut von Bündnis 90/Die Grünen als pdf