Starkes Zeichen in Lübeck: Refugees welcome!

refugees_welcome.jpg

Bild zur News
Bild von der Lübecker Demo am 17.01.2015

19.Januar.2015 

Gerechnet hatte das Bündnis, das zur Demonstration "Refugees welcome" aufgerufen hatte, mit bis zu 1000 Menschen.Es wurden 5000, die am Sonnabend durch die Lübecker Innenstadt zogen. Ihre Forderungen: Eine Willkommenskultur für Flüchtlinge, Vielfalt und Solidarität.

Während der Kundgebung wurde auch der Opfer des Lübecker Brandanschlags vom 18. Januar 1996 gedacht. Damals kamen 10 Flüchtlinge ums Leben. 
.


Landesvorsitzende Ruth Kastner am Sonnabend in Lübeck. Hier im Bild mit dem Sprecher der Grünen Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Flucht, Matthias Kock.

Für den GRÜNEN Landesverband war Ruth Kastner (Landesvorsitzende) vor Ort:"Rund 5000 Menschen ziehen friedlich durch die Lübecker Innenstadt - das war ein eindrucksvolles Zeichen der Solidarität mit all den Verfolgten, die bei uns Schutz suchen. Und es war ein bestärkendes Gefühl zu erleben, wie viele Menschen bereit sind, sich schützend vor die Flüchtlinge zu stellen".

Auch die Landtagsabgeordneten Rasmus Andresen und Burkhard Peters waren gekommen, um gemeinsam mit den Lübecker GRÜNEN und der GRÜNEN JUGEND ein Zeichen zu setzen.

Nach der Auftaktkundgebung am Bahnhof zog die Demonstration am Holstentor vorbei durch die Innenstadt und endete mit einer Abschlusskundgebung auf dem Schrangen. Neben den Gewerkschaften und dem Lübecker Asta  warben hier u.a. auch die Pröbstin Kallies für mehr Solidarität und eine Gesellschaft mit offenen Armen für alle flüchtenden Menschen.

MEHR Fotos von der Demo "Refugees welcome" im FLICKR-Stream

 

 

Schlagworte: 

Thema: 

Partei: