„Wir haben es satt“-Demo in Berlin

Wann:
19. Januar 2019 um 12:00
2019-01-19T12:00:00+01:00
2019-01-19T12:15:00+01:00
Wo:
Brandenburger Tor
Pariser Platz
10117 Berlin
Deutschland


Die Agrarindustrie verdrängt ökologische und bäuerliche Landwirtschaft. Doch wir wollen eine grüne Landwirtschaft, die gutes Essen ohne Gift, Gentechnik und Tierquälerei produziert. Darum gehen wir am Samstag, den 19. Januar 2019, gemeinsam mit euch und einem breiten Bündnis auf die Straße. Wir lassen uns von der Agrarindustrie nicht kleinkriegen. Denn Essen ist politisch!

Ein Großteil der 60 Milliarden Euro des Agrarhaushalts wird noch immer hauptsächlich dazu verwendet, große industrielle Agrarkonzerne zu fördern. Das treibt Umweltzerstörung, Industrialisierung, Höfesterben und Exportorientierung voran. Damit muss endlich Schluss sein! Das Geld muss in eine grüne Landwirtschaft investiert werden. Wir fordern gesunde, ökologisch und regional produzierte Lebensmittel. Der Schutz von Klima, Boden, Wasser, Artenvielfalt und Tieren muss im Mittelpunkt unserer Landwirtschaftspolitik stehen.

Von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein werden der Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht und der Landtagsabgeordnete Bernd Voß an der Demonstration teilnehmen.

Gemeinsam setzen wir ein Zeichen. Wir haben Agrarindustrie satt!

Eckdaten:

Samstag, den 19.01.2019, ab 12 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin

Grüner Treffpunkt: Vor Demobeginn sammeln wir uns gemeinsam in unserem Block am GRÜNEN Stand auf der Ebertstraße rechts am Brandenburger Tor gegen 12.15 Uhr.

Infos zur Route

Wir schlagen Alarm!: Auf unserem Zug durch Berlins Mitte kommen wir auch am Auswärtigen Amt vorbei. Während sich dort drinnen die Agrarminister*innen aus der ganzen Welt treffen, werden wir draußen ein Kochtopf-Konzert veranstalten. Bringt also eure Kochtöpfe mit, um gemeinsam Lärm zu machen.

Anreise aus Schleswig-Holstein

Insbesondere eine weite Anreise macht zusammen viel mehr Spaß. Organisiere einen Bus oder eine gemeinsame Zugfahrt zur Demo. Du möchtest Dich der Mitfahrzentrale anschließen? Kein Problem! Hier kannst du Dich über die Mitfahrbörse mit anderen vernetzen.

Bus NABU

Noch habt ihr die Möglichkeit, mit einem vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) organisierten Bus am Demotag hin und zurück zu kommen. Kosten für die Fahrt nach Berlin und zurück übernimmt der NABU! Wir haben mit dem NABU gesprochen und es sind noch Plätze frei!

  • Abfahrt Kiel: 04.30 Uhr ab Kaistraße, unterhalb Hbf
  • Abfahrt Lütjenburg: 05.15 Uhr ab Kieler Straße 32-34, Schulzentrum
  • Rückfahrt ab Berlin ca. 14.30, der Treffpunkt steht noch nicht fest und wird während der Fahrt nach Berlin bekanntgegeben
  • Kosten werden vom NABU Bundesverband übernommen
  • Kontaktdaten: Julia Steigleder, Tel.: 04381 – 9753, Mail: umweltberatung@nabu-luetjenburg.de oder unter hier.
    WICHTIG: Bei der Anmeldung eine Mobilnummer eingeben, um im Falle einer Verspätung, betroffene Personen schnellstmöglich erreichen zu können.

Bus Bioland

  • 5.00 Uhr Abfahrt Schuby Pendlerparkplatz Harry-Brot
  • 5.25 Uhr Rendsburg/Büdelsdorf Pendlerparkplatz
  • 6.30 Uhr Segeberg Parkplatz Möbelkraft
  • Ankunft in Berlin ca. 11.30 Uhr
  • 15.30 Uhr Abfahrt in Berlin (genauer Treffpunkt wird bei der Anreise vereinbart)
  • ca. 21.00 Uhr an Bad Segeberg
  • ca. 22.00 Uhr an Rendsburg/Büdelsdorf
  • ca. 22.30 Uhr an Schuby

Die Fahrt kostet 15 € pro Person (Mitglieder Junges Bioland und Kinder 5 €). Für Verpflegung müssen die Teilnehmer*innen selber sorgen. Anmeldungen sind ab sofort mit diesem Formular in der Bioland Geschäftsstelle möglich. Wenn ihr euch formlos z.B. per Mail (info-sh-hh-mv@bioland.de) oder auf dem Anrufbeantworter (04331-9438 170 ) anmeldet, gebt bitte unbedingt den Zustiegsort, die Personenzahl und eine Handynummer an, unter der ihr am 19.01. morgens erreichbar seid.

Wir brauchen schon jetzt Deine Unterstützung!

Gemeinsam schlagen wir Alarm! Hilf uns bei der Mobilisierung, damit die Demo richtig groß wird. Das kannst Du tun:

  • Außerdem kannst Du Freund*innen, Familie und Bekannte auch über alle Social-Media-Kanäle mit dem Hastag #WirHabenEsSatt zur Teilnahme motivieren.
  • Wenn Du uns bei der Demo unterstützen möchtest, melde dich unter dabeisein@gruene.de. Du kannst z.B. als Ordner*in mitkommen, beim grünen Stand mithelfen oder Material verteilen. Wir freuen uns über viele helfende Hände.

Wir fordern jetzt eine faire und zukunftsorientierte Agrarpolitik!