Verkehrswende

Verkehrswende

Die Revolution vom Telefon zum Smartphone wird sich beim Verkehr wiederholen. Die Verkehrsformen der Zukunft kombinieren die Individualität des Autos mit den Vorzügen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Einige Entwicklungen sehen wir schon jetzt und wollen sie in Schleswig-Holstein einführen: Elektromobilität, Carsharing und Mobilitäts-Apps, einen ausgebauten öffentlichen Nahverkehr, einfache Fahrradbeförderung und vor allem klare und attraktive Tarife. Dafür werden wir ein Schnellladenetz für E-Mobilität ausbauen und die vernetzte Mobilität voranbringen. Der Fahrradverkehr wird ausgebaut, Radwege und sichere Abstellmöglichkeiten verbessert. Im ländlichen Raum werden wir Verkehrsmittel durch hochflexible Mobilitätsinfrastruktur vernetzen. Wir starten unsere Elektrifizierungskampagne für die Bahn, bringen den Bau der S4 und S 21 im Hamburger Rand voran und verhandeln den Nord-Tarifverbund mit Hamburg.

Wenn Du Interesse an inhaltlicher Arbeit zu diesem Themenkomplex hast, bist Du herzlich eingeladen, Dich an unserer Landesarbeitsgemeinschaft Verkehrspolitik zu beteiligen. Eine Parteimitgliedschaft ist dazu nicht erforderlich.

Hier geht’s direkt auf die Seite der LAG Verkehrspolitik.

Thema: 

PM Nr. 035.17: Eka von Kalben auf Bahn- und Bustour

18.April.2017Die Kandidatin auf Platz 3 der Landesliste und Fraktionsvorsitzende, Eka von Kalben, wird vom 18. – 21. April 2017 mit Bus und Bahn durch Schleswig-Holstein mit der Grünen Jugend und verschiedenen KandidatInnen zur Landtagswahl unterwegs sein. Sie will mit Bus- und BahnnutzerInnen über das Grüne Konzept „Netz 25+“ ins Gespräch kommen, Dialoge mit Initiativen und ExpertInnen rund um den ÖPNV führen und sich ein Bild von positiven und negativen Beispielen während ihrer Tour machen.

Eka von Kalben

PM Nr. 035.17 Eka von Kalben auf Bahn- und Bustour

Einladung

Eka von Kalben auf Bahn- und Bustour

vom 18. April 2017 – 21. April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

während der Regierungszeit hat die Grüne Landtagsfraktion Stromnetze ausgebaut und eine ganzheitliche Energiewende angestoßen. Jetzt wollen wir dies auch auf den Verkehrssektor übertragen. Mit dem Grünen Konzept „Netz25+“ für Zug und Bus wollen wir die Mobilität für den ganzen Norden nachhaltig gestalten.

"Smart mobil – Politik muss Standards setzen", Veranstaltungsnachlese, Ruth Kastner, Mai 2015

27.Mai.2015„In Straße und Schiene zu denken, das ist von gestern. Eine radikale Änderung der Blickrichtung, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, führt zu den offenbar notwendigen neuen Strukturen und zu einer zukunftsfähigen Mobilität", Kurzbericht der ZUKUNFTSWERKSTATT Veranstaltung zu Mobilität im Mai 2015.

Bild zur News

Schiene vor Straße

10.Mai.2015Der Landesparteitag fordert die Landtagsfraktion auf, sich für eine erneute Machbarkeitsstudie durch die NAH-SH GmbH für eine Schienenanbindung (Personenverkehr) Geesthacht – Hamburg zeitnah einzusetzen.

Seiten