Europa

Europa

Als Tor zu Nordeuropa und als "Land der Minderheiten" profitiert Schleswig-Holstein von einem starken Europa mit freizügigen Grenzen für Handel und Wandel. Unsere Leitlinie ist, die Europäische Union transparenter, demokratischer und sozialer zu gestalten. Dazu brauchen wir eine europäische Öffentlichkeit und eine Kultur des Dialogs und der Verbindlichkeit. Für uns ist die EU mehr als ein Wirtschaftsprojekt, sie ist ein kultur- und sozialpolitisches Projekt, das den Menschen Frieden, Freizügigkeit und Wohlleben bringen soll. In Schleswig-Holstein wollen wir Brückenbauer zwischen Zentral- und Nordeuropa sein, die europäische Bildungs- und Kulturarbeit stärken und mit progressiven Parteien und Organisationen in Dänemark kooperieren. Wir wollen unsere Vorreiterrolle für Nationale Minderheiten ausbauen und sagen Nein zu Grenzkontrollen. Wir lehnen TTIP und CETA ab und werden nur Kooperationsabkommen mit hohen Verbraucher*innen- und Arbeitnehmer*innenstandards unterstützen.

Thema: 

Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) in und durch Schleswig-Holstein

04.Juli.2016Für uns als GRÜNE ist politisches Handeln auf der Basis der Agenda globaler Nachhaltigkeit eine Selbstverständlichkeit. Dementsprechend soll den Sustainable Development Goals auch eine besondere Bedeutung bei der Erstellung unseres Wahlprogramms zur Landtagswahl 2017 beikommen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein werden sich dafür einsetzen, dass die Rolle der Sustainable Development Goals und ihre Implikationen für politisches und zivilgesellschaftliches Handeln in Schleswig-Holstein in einem dialogorientierten und partizipativen Prozess herausgearbeitet werden.

Flüchtlingspolitik

05.Juli.2015
  • Wir wollen in Schleswig-Holstein eine Kultur der Toleranz und des Zusammenlebens unterstützen. Deshalb verurteilen wir Fremdenfeindlichkeit und Rassismus aufs Schärfste. Auch Brandanschläge auf noch unbewohnte Häuser sind ein alarmierendes Zeichen.

ZUKUNFTSWERKSTATT: Lenkungsgruppe "Energiewende und Klimaschutz"

21.Mai.2015Die Energiewende ist weit mehr als nur der Ausbau der Erneuerbaren, der Bau von Stromtrassen und Speichern. Die Energiewende bedeutet für jeden einzelnen eine Anpassung seines Lebensstils an schwankende Verfügbarkeiten. Von der Energiewende zur Industriewende – sie wird neue Produktionsweisen und eine carbonfreie Wirtschaft zur Folge haben. Wollen wir das steuern und wenn ja – wohin?


Dieses Bild zeigt Windkraftanlagen

ZUKUNFTSWERKSTATT: Lenkungsgruppe "Gerechte und offene Gesellschaft"

20.Mai.2015Wie wollen wir in der nahen Zukunft leben? Wie miteinander da sein und umgehen? Wie solidarisch, wie demokratisch und wie gesund? Wie wollen wir miteinander kommunizieren? Demografischer Wandel einhergehend mit zunehmender Individualisierung und Digitalisierung soll Ausgangspunkt unserer Betrachtungen sein. 
Wir wollen nach Lebensqualität und Lebensformen im Jahr 2050 suchen. Und nach der Bedeutung von Arbeit, Zeit und Familie. Wie kann es gelingen, Bildung und Kultur, Freiheit und Vielfalt als Grundlage unseres Zusammenlebens zu verankern, Demokratie und BürgerInnenrechte zu stärken und dabei alle Menschen mitzunehmen?

Dieses Bild zeigt eine Menschenkette

Seiten