Europa

Europa

Als Tor zu Nordeuropa und als "Land der Minderheiten" profitiert Schleswig-Holstein von einem starken Europa mit freizügigen Grenzen für Handel und Wandel. Unsere Leitlinie ist, die Europäische Union transparenter, demokratischer und sozialer zu gestalten. Dazu brauchen wir eine europäische Öffentlichkeit und eine Kultur des Dialogs und der Verbindlichkeit. Für uns ist die EU mehr als ein Wirtschaftsprojekt, sie ist ein kultur- und sozialpolitisches Projekt, das den Menschen Frieden, Freizügigkeit und Wohlleben bringen soll. In Schleswig-Holstein wollen wir Brückenbauer zwischen Zentral- und Nordeuropa sein, die europäische Bildungs- und Kulturarbeit stärken und mit progressiven Parteien und Organisationen in Dänemark kooperieren. Wir wollen unsere Vorreiterrolle für Nationale Minderheiten ausbauen und sagen Nein zu Grenzkontrollen. Wir lehnen TTIP und CETA ab und werden nur Kooperationsabkommen mit hohen Verbraucher*innen- und Arbeitnehmer*innenstandards unterstützen.

Wenn Du Interesse an inhaltlicher Arbeit zu diesem Themenkomplex hast, bist Du herzlich eingeladen, Dich an unserer Landesarbeitsgemeinschaft Europa-, Friedens- und Außenpolitik zu beteiligen. Eine Parteimitgliedschaft ist dazu nicht erforderlich.

Hier geht’s direkt auf die Seite der LAG Europapolitik.

Thema: 

Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) in und durch Schleswig-Holstein

04.Juli.2016Für uns als GRÜNE ist politisches Handeln auf der Basis der Agenda globaler Nachhaltigkeit eine Selbstverständlichkeit. Dementsprechend soll den Sustainable Development Goals auch eine besondere Bedeutung bei der Erstellung unseres Wahlprogramms zur Landtagswahl 2017 beikommen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein werden sich dafür einsetzen, dass die Rolle der Sustainable Development Goals und ihre Implikationen für politisches und zivilgesellschaftliches Handeln in Schleswig-Holstein in einem dialogorientierten und partizipativen Prozess herausgearbeitet werden.

Seiten