Landesparteitag in Brunsbüttel vom 10.-11.05.2014

Der Landesparteitag in Brunsbüttel begann am Samstag mit einleitenden Worten von Daniela Meyer, der Sprecherin des GRÜNEN Ortsverbandes Brunsbüttel, gefolgt von einer Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Brunsbüttel, Herrn Stefan Mohrdieck.

Auf der Tagesordnung standen zunächst verschiedenste Anträge, unter anderem zu den Themen Europa, Asylrecht, Verkehr und viele mehr. Die daraus resultierenden Beschlüsse findest du unten auf dieser Seite.

Zur Einleitung des Europateils gab es als kleine Überraschung ein Video von unserer Plakataktion. Wir stellten Jugendlichen in verschiedenen Orten Schleswig-Holsteins die Frage  "Wozu Europa?" und ließen sie unter dieser Fragestellung Plakate gestalten. Im Anschluss hielt unser Kandidat für den Norden, Jan Philipp Albrecht, eine leidenschaftliche europapolitische Rede und stimmte die Delegierten und Gäste so auf die heiße Wahlkampfphase zur Europawahl am 25. Mai 2014 ein. 

Tag Zwei begann am Sonntag mit unterschiedlichen Anträgen u.a. zur Geburtshilfe, Verkehrspolitik. Im weiteren Verlauf des Tages besuchte die GRÜNE Bundesvorsitzende Simone Peter den Landesparteitag. Bei den Nachwahlen zum Parteirat wurden Claudia Ulrich (KV Kiel) und Joschka Knuth (KV Plön) gewählt.

Fotos vom Parteitag gibt es in unserem FLICKR-STREAM

Beschlüsse:

 

Einladung und Tagesordnung

Anträge:

Bewerbungen:

Rechenschaftsberichte:

Satzungsänderungsanträge:

Partei: 

Energiewende bedeutet auch Industriewende

13.Mai.2014Schleswig-Holstein muss die Chance zur nachhaltigen Modernisierung der Industrie nutzen. Ein wichtiges strategisches Ziel ist dabei die Umstellung des bestehenden Wirtschaftssystems auf ein CO2-armes Wirtschaftssystem. Als wichtigste Aufgabe ist dabei die Transformation der bestehenden Industrieproduktion in Schleswig-Holstein auf eine grüne Industrieproduktion zu sehen, die auf Energie- und Materialeffizienz setzt.

Seiten