LAG Medien- und Netzpolitik

Die Landesarbeitsgemeinschaft Medien und Netzpolitik hat sich am 27.05.2010 aus der früheren LAG Medien heraus neu formiert. Dabei haben wir den Themenbereich der klassischen Medien mit der Netzpolitik, die sich mit den Fragestellungen der digitalen Welt auseinandersetzt, ergänzt.

Die LAG sieht ihre Aufgabe darin, grüne EntscheidungsträgerInnen, Parteimitglieder und Nicht-Parteimitglieder an einen Tisch zu bringen, um so die Fachkompetenz der schleswig-holsteinischen Grünen durch Information und Vernetzung zu fördern.

Unsere Themen:

  • Netzpolitik; u.a. Datenschutz, Urheberrecht, Freiheit im Netz
  • Klassische Medien wie Fernsehen, Radio und Zeitungen
  • Kreativwirtschaft (Förderung von IT, Medienfirmen und Kreativbranche)
  • Verbraucherschutz im Internet
  • Demokratie im Internet und Internetwahlkampf

Schwerpunkte unserer bisherigen Arbeit:

  • Versorgung der ländlichen Räume mit schnellen Internetanschlüssen (Breitbandausbau)
  • Open-Source-Software versus “proprietäre” Software
  • Urheber- und Verwerterrechte im Internet, Kulturflatrate als Lösungsmodell
  • Demokratie und Internet (begleitend zur Veranstaltungsreihe BÜRGERinDEMOKRATIE der Grünen SH)

Die Sitzungen der LAG finden in einem ein- bis zweimonatlichen Turnus in der Landesgeschäftsstelle in Kiel statt.

Die Treffen unserer LAG sind öffentlich. Unsere Termine findest Du hier. Zur Kommunikation außerhalb unserer Treffen nutzen wir unsere Mailingliste. Zur Aufnahme in die Liste, bei Fragen oder Interesse an der Mitarbeit sende uns einfach eine E-Mail.

Weiterführende Links zum Thema:

Partei: 

Vorschau: Mensch und Maschine - schafft sich der Mensch ab?

28.April.2017Veranstaltung Freitag, 28. April 2017, 19:00 Uhr, Studio-Filmtheater am Dreiecksplatz in Kiel

Amazon probt die Lieferung mit Drohnen, Uber testet selbstfahrende Autos und Computerprogramme machen automatisiert Stimmung im Internet. Ob in der Industrie, der Kranken- oder Altenpflege, aber ebenso dem militärischen Bereich sind Software und Roboter verschiedenster Couleur nicht mehr wegzudenken. Wer positiv denkt, dem fällt das Schlagwort „Industrie 4.0“ ein, doch auch das löst bei vielen Menschen die Angst aus: Macht ein Roboter bald meinen Job?

SprecherInnen